10 Tipps für einen gesunden Blutzuckerspiegel

Gesundheit_5

Die Art wie wir essen und trinken, wie oft wir uns bewegen, welche Medikamente wir nehmen, Stress, Krankheiten: Das sind nur einige der Faktoren, die unseren Blutzuckerwert beeinflussen. Ein erhöhter Blutzuckerspiegel ist zudem ein typisches Anzeichen für eine Diabetes-Erkrankung.

Mit folgenden Tipps beugen Sie einem zu hohen Blutzuckerspiegel und damit Diabetes vor:

Vermeiden Sie Stress

Wenn Sie gestresst sind, produziert Ihr Körper das Stresshormon Cortisol. Dieses lässt Ihren Blutzuckerspiegel ansteigen. Je entspannter Sie sind, desto positiver wirkt sich dies auf Ihren Blutzuckerwert aus. Wichtig ist zudem, dass Sie gut und genügend schlafen.

Vollkorn hui, Weissmehl pfui

Nehmen Sie hauptsächlich Lebensmittel mit einem niedrigen Glykämischen Index (GI) zu sich. Der Glykämische Index gibt an, wie sehr sich ein kohlenhydratreiches Lebensmittel auf den Blutzuckerspiegel auswirkt. Lebensmittel mit einem niedrigen GI sind beispielsweise Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Gemüse sowie verschiedene Obstsorten. Weissmehlprodukte, Trockenobst und Zucker sollten dagegen gemieden werden.

Zu viel Fett ist schlecht

Fette sollten in der täglichen Ernährung nicht fehlen – zu viel Fett ist aber auch schlecht. Mehr als 80 Gramm Fett sollten Sie pro Tag nicht zu sich nehmen. Wichtig: Vermeiden Sie wenn möglich Lebensmittel mit gesättigten Fettsäuren, da diese die Insulinresistenz fördern. Gesättigte Fettsäuren finden sich überwiegend in tierischen Produkten. Die guten, ungesättigten Fettsäuren sind beispielsweise in Fisch- und Sojaprodukten enthalten.

Süssgetränke sind genau das: (Zu) süss

Getränke mit einem hohen Zuckeranteil können den Blutzuckerspiegel in die Höhe treiben. Dazu gehören sämtliche uns bekannten Süssgetränke wie Cola oder Eistee, aber auch viele Fruchtsäfte. Was dafür immer geht: Mineralwasser oder ungesüsster Tee. Grüner Tee wirkt sich besonders positiv auf den Blutzuckerspiegel aus.

Es muss nicht immer Zucker sein

Zucker treibt den Blutzuckerspiegel nach oben. Süssstoff hingegen besitzt keine Kohlenhydrate, die Einfluss auf den Blutzuckerspiegel nehmen. Geheimtipp: Versüssen Sie Ihren Kaffee oder Tee mit Zimt. Das Gewürz gehört zu den effektivsten Blutzuckersenkern überhaupt.

Sport senkt das Gewicht – und den Blutzuckerspiegel

Wer Sport treibt, lässt seine Muskulatur arbeiten und verbraucht dabei viel Energie. Wer sich regelmässig bewegt, verbrennt nicht nur Fett, sondern auch Glukose – und dadurch sinkt der Blutzuckerspiegel. Zudem wirkt ausreichend Bewegung auch der Insulinresistenz entgegen.

Testen Sie Ihr Risiko, an Diabetes Typ 2 zu erkranken.

Quelle der Tipps: http://www.gesundheit.de